Kann man Alufenster streichen?

Kann man Alufenster streichen?

Das kühle, schlichte aber auch edle Design von Schüco Fenster aus Aluminium hat seinen Reiz. Jedoch ist es nicht jedermanns Sache. Auch kann es passieren, das ein Aluminium Schüco Fenster durch extreme Bedingungen trotz seiner Robustheit mit der Zeit unansehnlich wird. Zwar sind die Schüco Fenster aus Aluminium sehr belastbar, aber Schrammen und Kratzer können dennoch einmal entstehen. Auf der glatten Oberfläche fallen diese dann besonders bei Lichteinfall auf. Dies kann vor allem die Optik erheblich stören. Bevor man jedoch daran denkt, die Fenster auszutauschen, sollte man sich eine Alternative überlegen. Eine gute Lösung ist hier der Einsatz von Farbe. Wie auch Kunststofffenster, können auch Aluminiumfenster ohne weiteres gestrichen werden. Mit der Verwendung der richtigen Farbe kann man den Fenstern einen neuen Look verleihen. Zumal dies um einiges günstiger ist, als neue Fenster zu kaufen, vor allem wenn man an die hohen Fenster Preise bei der Aluminium Variante denkt.

Wie bereitet man die Fenster vor?

Wie bei allen Arbeiten rund ums Haus, ist auch beim Streichen von Alufenstern eine gute Vorbereitung schon die halbe Miete. Bevor man also zum Pinsel greift, muss der Aluminiumrahmen dementsprechend für das Streichen vorbereitet werden. Grober Schmutz sollte mit Hilfe von Nitroverdünnung, oder einem speziellen Alureiniger entfernt werden. Je nachdem wie die Oberfläche des Alurahmens aussieht, kann man diesen auch mit einem feinkörnigen Schleifpapier anrauhen. Dadurch haftet nicht nur die Farbe besser an der Oberfläche, sondern auch tiefere Verschmutzungen erden dabei abgelöst. Hat man die Rahmen geschliffen, sollte man diese noch einmal reinigen, damit sich der Schleifstaub nachher nicht auf der lackierten Fläche abzeichnet.

stux / Pixabay

Anders als bei Kunststofffenstern, kann man zum Streichen der Alurahmen einen normalen Acryllack verwenden. Der darin enthaltene Weichmacher, wie auch die anderen Lösemittel greifen die Metalloberfläche nämlich nicht an. Lediglich bei Kunststofffenster sollte man einen Lack auf Wasserbasis verwenden.

 

Der Schutzanstrich

Um den Anstrich professionell zu gestalte ist es wichtig, die richtige Farbe zu verwenden. Möchte man auf Nummer sicher gehen, kann man zwei verschiedene Lacke verwenden. Einen für den Außenbereich, und einen für den Innenbereich. Jedoch sollte man darauf achten, im Innenbereich nur mit einem Lack zu streichen, bei dem es eher unwahrscheinlich ist, dass dieser allergische Reaktionen auslöst. Die Farbe sollte immer in dünnen Schichten aufgetragen werden. So trocknet sie schneller und ergibt eine feinere Oberflächenstruktur. Soll der lack nachher besonders glänzen, kann am Schluss noch ein Anstrich mit einem glänzenden Klarlack erfolgen.